Coma-Call (10.5.22)

Nächsten Dienstag, den 10. Mai, pünklich 20.00 Uhr, gibt’s eine neue Ausgabe des Coma-Call.

Coma-Call ist ein Gemeinschaftsprojekt der Landesfachstelle Männerarbeit Sachsen mit dem Männernetzwerk Dresden e.V. und der Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltschutz

Männergewaltschutz

Beratung und Schutzwohnungen für von Gewalt betroffene Männer

Stehen Sie zuhause unter psychischem Druck? Erfahren Sie körperliche Gewalt? Enthält Ihnen IhrEe PartnerIn Geld vor oder Mittel zum Leben?
Damit sind Sie nicht allein, denn etwa 19 Prozent der Partnerschaftsgewalt in Deutschland widerfährt Männern.
Es sollte selbstverständlich sein, dass Männer Hilfe finden, wenn sie von Gewalt betroffen sind. Deshalb gibt es spezialisierte Gewaltberatungsstellen.
Manche dieser Einrichtungen halten auch Wohnplätze vor, deren Adressen anonym sind.
Dort kommen betroffene Männer und – bei Bedarf – deren Kinder eine Zeitlang unter.
Eine Beratung ist dabei natürlich unerlässlich. Solche Gespräche helfen auch, wenn man(n) seine Zukunft nach der Zeit in der Schutzwohnung selbst gestalten möchte.

Männergewaltschutz – Empfehlungen für Links :
Männerhilfetelefon https://www.maennerhilfetelefon.de/
Bundesfach- und Koordinierungsstelle Männergewaltsschutz https://www.maennergewaltschutz.de/maennerschutz-und-beratung/maennerschutzeinrichtungen/
Männerschutzeinrichtungen und Opferberatungsstellen Bundesforum Männer e.V. https://maennerberatungsnetz.de
Recherche von Männerberatungseinrichtungen Online-Datenbank für Betroffene von Straftaten https://www.odabs.org/index.html
Sozialberatung Stuttgart – Männerschutzwohnung https://www.sozialberatung-stuttgart.de/seite/394985/gewaltschutz-f%C3%BCr-m%C3%A4nner-bei-h%C3%A4uslicher-gewalt-hilfetelefon.html
Übersicht der Landesregierung BW zu Hilfeangebote für gewaltbetroffene Männer (siehe pdf)